MUSIKARBEITERINNENKAPELLE (A)  - Kino Ebensee MUSIKARBEITERINNENKAPELLE (A)  - Kino Ebensee
  • CINEROCK LIVE
Sa, 18.05.19 20:30 Uhr

MUSIKARBEITERINNENKAPELLE (A)

Mit dem Ziel das Trauma Blasmusikkapelle zu überwinden, formierte sich die Musikarbeiterinnenkapelle. Arbeiterlieder und Techno-covers statt Märschen, progressive Frische statt konservativer Langweile, Innovation statt Tradition. gespielt wird aber noch immer auf Blasmusikinstrumenten.

Laurenz Ennser: „Schöne Grüße aus Wien, wir sind die MusikarbeiterInnenkapelle aus Wien...“ Heute im Strandbad wird nicht gebattlet und nicht groß agitiert, die Unterhaltung steht im Vordergrund. Die Kapellen spielen hintereinander ihre 45minütigen Sets, dann müssen sie die Bühne für eine Hochzeitsgesellschaft räumen auch die Wiener mischen in der Regel klassisches Repertoire mit ironischen Versionen von Hits, in ihrem Fall von Britney Spears oder Rage Against The Machine. Kapellmeister Laurenz Ennser sorgt für charmant-sarkastische Ansagen, wie es sich für einen Wiener gehört. Er sieht das politische Engagement der Kapelle, die auch ein Auffangbecken ist für in Wien gestrandete Landeier, ähnlich hintergründig wie Roland.

Laurenz Ennser: „Wir haben zum Beispiel einen offiziellen Beschluss in unserem Verein bei der Hauptversammlung gefasst, und der heißt, dass wir nicht oder nur in Ausnahmefällen auf Parteiveranstaltungen spielen.“

„Der ländliche Raum in Österreich, also fast alles außerhalb von Wien, der ist im Regelfall noch tief katholisch geprägt. Aber uns ist auch wichtig dort aufzutreten, wo man mal aus der Wiener Innenstadt oder aus dem Siebten Bezirk, wo alles hipp und schick und links ist, raus kommt und da die Brücke schlägt. Und da hilft unsere Besetzung, weil wir in einer ganz traditionellen Blaskapellenbesetzung spielen. Das ist was, wo man sehr leicht Leute erreicht, obwohl sie vielleicht nicht vordergründig für das Repertoire, was wir spielen, ansprechbar sind.“

zurück zur Liste