• CHERUBINO - in der Landesmusikschule Ebensee

    CHERUBINO - in der Landesmusikschule Ebensee
    Do, 05.08.21 20:00 Uhr

    Literatur und Musik unserer Zeit. Andrea Grill liest aus ihrem neuesten Roman „Cherubino“.

  • KINO MACHT URLAUB 25.7. - 8.8.

    KINO MACHT URLAUB 25.7. - 8.8.
    So, 25.07.21 00:00 Uhr So, 08.08.21 00:00 Uhr

    Wir sind auch kurz mal weg, bis bald....UND SCHÖNE FERIEN!!!

  • Heldinnen der Provinz

    Heldinnen der Provinz
    Di, 10.08.21 19:00 Uhr Sa, 11.09.21 19:00 Uhr

    Inspirierende Frauen in ländlichen Regionen - Ausstellung im Kino-Foyer von Magdalena Stammler & Karin Hackl in Kooperation mit dem Festival der Regionen

  • FALLING

    FALLING
    Di, 10.08.21 20:00 Uhr Do, 12.08.21 20:00 Uhr Fr, 13.08.21 20:00 Uhr Sa, 14.08.21 20:00 Uhr

    Viggo Mortensen erzählt in seinem Regiedebüt von einer höchst dysfunktionalen Vater-Sohn-Beziehung.

  • ROSAS HOCHZEIT

    ROSAS HOCHZEIT
    Di, 17.08.21 20:00 Uhr Do, 19.08.21 20:00 Uhr Fr, 20.08.21 20:00 Uhr Sa, 21.08.21 20:00 Uhr

    Eine dramatische Komödie, die Geschichte einer Befreiung, mit einem herausragenden Ensemble.

Willkommen im House of Music and Films Ebensee

Unabhängiger Verein für zeitgenössische Kultur

 covid 19 - Info

- alle Besucher*innen müssen sich mit Namen und Telefonnummer registrieren
- es gilt die 3G Regel (getestet - geimpft - genesen)

 

 

 

Klaus Wallinger 1959 -2020

Leider müssen wir die traurige Nachricht bekanntgeben, dass unser Vereinsgründer / Freund / Kollege / Mentor Klaus Wallinger für immer die Kinobühne verlassen hat.

Klaus hat schon in jungen Jahren das Kulturleben in Ebensee geprägt und beeinflusst. In weiterer Folge durch die Vereinsgründung 1984 und mit der Übernahme des Kinos 1986 trug er maßgeblich bei, die Weichen für die Umsetzung einer neuen Vision für Kulturarbeit zu stellen. In der Publikation zum 25jährigenKinojubiläum beschrieb er seine Vorstellungen folgendermaßen: „Es ist doch denkbar, die Ausweitung des Raumes unserer Kulturarbeit anzustreben, noch mehr Menschen für die Vorstellung einer libertären Gesellschaft zu begeistern, welche für Gerechtigkeit, Antirassismus, Minderheitenschutz, Empathie und Solidarität genauso viel Platz bietet wie für kulturelle Entwicklung.“

Wir bedanken uns für sein jahrelanges Engagement in der Kinofamilie und werden Klaus sehr vermissen. Seine kulturellen Werte werden in unserem Haus weiterleben.

R.I.P. Klaus